Zur Homepage Begeisterungsmomente - Momente der Begeisterung
Zur Homepage Begeisterungsmomente - Momente der Begeisterung
Logo Begeisterungsmomente - Momente der Begeisterung

Das Bild - die Vision

Das Bild, die Vision hinter begeisterungsmomente.de ist ganzheitlich.

Lesen Sie mehr zum Bild, das auf begeisterungsmomente.de entstehen soll:

Oberfranken gestern, heute und morgen

Haben wir nicht alles?

Was ist es wirklich, was uns fehlt?

Wir haben genügend zu essen, alle Grundbedürfnisse können befriedigt werden.

Auch wenn es immer wieder falsch behauptet wird, unser Bildungssystem ist offen für alle.

Was ist es dann, was uns fehlt? Schwere Frage?

Positiv denken

Autor: Dr. Alois Kastner-Maresch

"Positiv denken" liegt als Grundsatz allen Beiträgen zugrunde, die auf unter "Oberfranken Aktuell" auf Begeisterungselemente.de erscheinen. Mir geht es in erster Linie darum, dass eine positive Haltung zu aktuellen Prozessen in der Region Oberfranken erreicht bzw. gestärkt wird.

Positiv bedeutet hier keineswegs, dass Kritik fehlt. Es bedeutet jedoch die Fokussierung auf die konstruktive und kreative Ausschöpfung der vorhandenen Möglichkeiten. Nur so können wir in Oberfranken Chancen ergreifen und Potenziale ausschöpfen. Negatives Reden und durch negative Einstellungen geprägtes Handeln würde lähmen, statt zu motivieren.

Lassen Sie uns Kräfte bündeln! Dann werden wir eine immense Kraft freisetzen, die Oberfranken und damit uns allen zugute kommt.

Zum Hintergrund von "positiv denken"

Sollen wir mehr "positiv denken"? Wenn ja, wie schaffen wir das? Und, was bringt es?

Es gibt eine Menge Motivationstrainer und eine Flut von Motivationsbüchern, die positives Denken aus allen Richtungen behandeln. Die Bücher sind meist Bestseller. Ergänzt werden sie durch Bücher zum Thema "Glück, Zufriedenheit, ..." und für diejenigen, die ihre Bestätigung aus Reichtum ziehen, durch eine Flut an Büchern, wie man (schnell, ohne Mühe, ...) reich wird.

Warum dominiert in unserer (deutschen) Welt trotzdem nicht der positiv Denkende?

Vergessen Sie den Denkansatz, "das wird schon noch, das ist doch erst der Beginn ..." — vergessen Sie's einfach!

Es gibt tolle Ratgeber und Analysen zum Vorteil von "POSITIV DENKEN" seit Jahrzehnten, nein, seit Jahrhunderten, nein, Jahrtausenden. Da ist nichts Wesentliches an grundlegenden Erkenntnissen hinzugekommen. Es sind andere Interpretationen alter Weisheiten, die heute in Büchern (wieder-)veröffentlicht werden — unterlegt mit eigenen Erlebnissen und viel Lebenserfahrungen.

Zur Klarstellung: Ich liebe es, exzellenten Rednern und Coaches wie beispielsweise Hermann Scherer oder Hubert Schwarz zuzuhören und ich lerne dabei immer sehr viel. Der Wert liegt in der Authentizität, im Erleben und in der Interpretation! Es ist gut, dass es Menschen gibt, die begeistern und motivieren — verwurzelt in ihrer eigenen Lebenserfahrung und Leistung — und wir sollten sie buchen! ABER (ich benutze dieses Wort nur ungern und wohldosiert), viel besser und wichtiger als das Lesen von Büchern und das Erleben von exzellenten Vorträgen ist das tägliche Training des eigenen Denkens hin zu: mehr positiv denken, positiv sprechen und vor allem positiv gestalten!

Meine These ist ganz einfach: Ohne positives Gestalten geht es nicht. Deshalb liebe ich es, Unternehmer zu sein. Positiv denken ist notwendig aber nicht hinreichend. Nur durch das tägliche Umsetzen — achten Sie auf Ihre Sprache(!!!) — gelingt es, nachhaltig positiv zu denken — üben Sie positiv denken, genau wie Sie Ihre körperliche Leistungsfähigkeit durch ausreichende körperliche Übung erhalten.

An zahlreichen Stellen der Begeisterungsmomente verweise ich auf Bücher. Dies ist nur eine sehr individuelle Auswahl, die ich persönlich sehr schätze. Es gibt so viel mehr. Es ist fast egal, wo Sie starten, welches Buch Sie lesen — sehen Sie in Ihren Bücherschrank, intuitiv werden Sie das richtige Buch rausziehen! Wichtig ist nur, dass Sie sofort, nachdem Sie die Begeisterungsmomente verlassen haben, anfangen Ihr Leben positiv zu gestalten. Irgendwann wird der einfachste Weg dazu sein, immer wieder auf begeisterungsmomente.de zurück zu kommen und zu lesen, was es Neues gibt. Sie erkennen die Vision dahinter?

Damit positiv denken selbstverständlich wird!

Fakt ist: Es wird zu wenig positiv gesprochen, geschrieben, gedacht, gefühlt — in der Presse, in der politischen Diskussion, in unseren täglichen Gesprächen.

Warum ist dies so? Dies herauszufinden überlasse ich ganz Ihnen alleine.

Hat es eventuell sogar eine Berechtigung? Auch dies herauszufinden, das obliegt nur Ihnen alleine.

Besonders erstaunlich ist: Auch diejenigen, die Positives im Blick haben und aktiv sind, sprechen in negativen Ausdrucksweisen. Ich kenne das auch von mir selbst ;-) — und ich arbeite hart daran, das zu ändern.

In Oberfranken ist dies besonders auffällig. Seine Ankündigung eines begeisternden Projektes begann letzthin ein engagierter Oberfranke mit den Worten "Wir wissen ja alle, in Oberfranken, dass wir nicht unbedingt diejenigen sind, die das, was wir haben und was wir können besonders schätzen. Und insofern denke ich, dieses etwas mangelnde Selbstbewusstsein ... " — Sie verstehen — fühlen — was ich meine? Aber klar, Sie verstehen mich!

Mehr positiv denken — wie schaffen wir das?

Praktisch zu üben, das ist das einzige was hilft.

Jetzt klingt es mir in den Ohren wie Sie sagen: Positiv denken, das reicht nicht. Da kann man genauso in einer Sackgasse landen. STOP! Das behauptet niemand! Positives Denken ist notwendig, nicht hinreichend. Hmm, mathematisch ausgedrückt, und Sie mögen Mathematik nicht? Ganz einfach: Wir müssen in der Lange sein, ausreichend positiv zu denken.

Dann ist noch viel mehr nötig, positiv denken reicht nicht.

Was könnte das sein?

Denken Sie nach — denn Sie selbst sind der Schlüssel! Wir befinden uns gemeinsam erst am Beginn der Reise.

Lesen Sie zwei schöne Beispiele aus der Presse, die "positiv denken" bzw, "positiv schreiben" zeigen und Mut machen:

Der Trend gegen den Trend


Interesse am Zukunftskongress extend 2011? >>

Der Zukunftskongress extend 2011 greift genau die Fragen des demografischen Wandels auf, die auch auf begeisterungsmomente.de diskutiert werden.