Zur Homepage Begeisterungsmomente - Momente der Begeisterung
Zur Homepage Begeisterungsmomente - Momente der Begeisterung
Logo Begeisterungsmomente - Momente der Begeisterung

Alois Kastner-Maresch, Vorstand der LivingLogic AG, zum Engagement für Oberfranken

Dr. Alois Kastner-Maresch, Vorstand der LivingLogic AG, Bayreuth

Die Erweiterung der Website begeisterungsmomente.de um die Berichterstattung zu aktuellen Themen Oberfrankens machte es erforderlich, meinen Hintergrund etwas zu beleuchten, damit die Motivation und die Voraussetzungen allen Lesern transparent sind.

Woher nehme ich persönlich meine Einschätzungen zu den Themen "Dachmarke" und "Oberfranken", "Strukturwandel", "richtige Verknüpfung Wirtschaft/Wissenschaft/Politik"?

Es ist eine berechtigte Frage, denn als Diplommathematiker, promoviert in angewandter Mathematik, ist Marketing und Strukturwandel auf den ersten Blick fachfremd.

Der berufliche Werdegang — regional betrachtet

Die Antwort bezieht sich auf den Lebenslauf: Aus den ganz eigenen persönlichen Erfahrungen auf den verschiedenen Stationen zum Berufs- und Lebensweg!

  • 5 Jahre: Studium der Mathematik an der Uni Bayreuth
  • Ein Jahr: Leben und Arbeiten im Silikon Valley als Gastwissenschaftler an der Stanford University
  • 12 Jahre: Wissenschaftliche Arbeit an der Uni Bayreuth (Mathematik und Modellbildung in der Ökosystemforschung)
  • Zwei Jahre: Professur an der Hochschule Zittau/Görlitz (Schwerpunkt Wissensmanagement) in Görlitz, einer Musterregion für das Studium des Strukturwandels und des demographischen Wandels!
  • Mehr als ein Jahr: Cluster-Projektmanager an der TU München, im Rahmen von BICC-NET mit großer Nähe zum bayerischen Wirtschaftsministerium
  • 8 Jahre: Vorstand LivingLogic AG, Bayreuth, ganzheitliche Unternehmensleitung, Engagement für die Region

Gerade persönliche Erlebnisse und Erfahrungen geben Kraft und Einsicht. Und dass dies immer mit Höhen und Tiefen verbunden ist, das hat Hubert Schwarz in seiner Präsentation "Erfolgsfaktor Leidenschaft" sehr eindrucksvoll dargestellt.

Das Team von LivingLogic lebt Life 2.0

Ebenfalls aus eigener Erfahrung kann ich berichten: Bei LivingLogic arbeiten mehrere Mitarbeiter zwischen 20% und 40% ihrer Zeit zu Hause (in Plauen oder in der Nähe von Kronach, ...). Die sonst notwendige Fahrzeit kann eingespart werden und die Umwelt und der eigene Geldbeutel wird geschont! Und, dass heute die Administration von Rechnern von ganz woanders aus durchgeführt werden kann — in unserem Fall von München aus (also genau anders herum, als man es erwarten würde — wir nehmen dafür Dienstleistung aus einem Ballungsraum München in Anspruch! ;-) ), das ist sowieso selbstverständlich.

Life 2.0 wird gelebt — wie in diesem Beispiel im Kleinen, Verborgenen. Was gehört noch dazu?

Zuzug von Mitarbeitern

50% der LivingLogic-Mitarbeiter stammen nicht aus Oberfranken sondern aus Oberbayern, Sachsen, der Oberpfalz oder aus dem Norden der Republik. Oft haben sie in Bayreuth oder Hof studiert und sind dann — motiviert durch die Kompetenz des LivingLogic-Teams und die Attraktivität der Arbeitsbedingungen bei LivingLogic — in der Region geblieben.

Die bewusste Wahl, wo wir und wie wir arbeiten möchten, als einen Prozess bewusst anzugehen, das bringt Oberfranken voran. Dann zieht Oberfranken Menschen ganz selbstverständlich in die Region. Zukunft wird hier gestaltet — jetzt!

Aufgabenstellung Dachmarke

Nebenbei bemerkt, wir kennen bei LivingLogic die Herausforderungen zur Definition einer Dachmarke auch aus dem Alltag unserer eigenen Firma sehr gut und haben die "Dachmarkenproblematik" auch bei LivingLogic zu bewältigen. Deshalb haben wir uns intensiv mit der Thematik beschäftigt.

Unser umfangreiches Angebot an Produkten und Dienstleistungen verhindert immer wieder einmal, dass Interessenten zu Kunden werden. Was macht ein Softwareprodukt namens "BiogasPower" oder "Fahrzeugwaagen-Software" im Portfolio eines Softwarehauses mit Fokus "Webtechnologien"? — dies fragen sich manche Interessenten.