Zur Homepage Begeisterungsmomente - Momente der Begeisterung
Zur Homepage Begeisterungsmomente - Momente der Begeisterung
Logo Begeisterungsmomente - Momente der Begeisterung

Hauptvorträge

Richard Seibt - Vortragsthema: „Megatrend Open Source - Warum?“ Individualität mit Open Source Software! 

Richard Seibt

„Megatrend Open Source - Warum?“ Individualität mit Open Source Software!

Hubert Schwarz: Erfolgsfaktor Leidenschaft

Hubert Schwarz

"Erfolgsfaktor Leidenschaft" Spitzenleistung ist immer individuell!

Oberfränkische Referenten

Portrait Thomas Feike - Vortragsthema: Vitamin C für das Unternehmen - das moderne Varianten-Magement

Thomas Feike

„Vitamin C für das Unternehmen - das moderne Varianten-Magement!“

Alois Kastner-Maresch - Vortragsthema: „Der Kundenerfolg ist alles, was zählt.“<br />Best Practice Beisp. für Intensität!

Dr. Alois Kastner-Maresch

„Der Kundenerfolg ist alles, was zählt.“ Best Practice Beisp. für Intensität!

Oberfranken Aktuell berichtet über Hintergründe und Ideen zur ...

Begeisterungsmoment: "Intensität und Individualität zusammen schaffen den Geschäftserfolg"

BICC-Talk und LivingLogic-Begeisterungsmoment

Am 29.04.2010 (17:00 - 22:00 Uhr) fand unter dem Thema "Intensität und Individualität zusammen schaffen den Geschäftserfolg" im Porzellanikon Selb der zweite LivingLogic-Begeisterungsmoment 2010 statt. Die Veranstaltung wurde als BICC-Talk vom bayerischen IT-Cluster BICC-NET unterstützt und ist auch Teil des Jahresprogramms des IT-Cluster Oberfranken.

Programmflyer

349 KB

Video zum Begeisterungsmoment "Intensität und Individualität zusammen schaffen den Geschäftserfolg"

Akteure, Begeisterungsmoment "Intensität und Individualität"

Philipp Ambrosch, Prof. Richard Göbel, Hubert Schwarz, Richard Seibt, Robert Stabl, Claus Huttner, Thomas Feike, Alois Kastner-Maresch
(von links) Philipp Ambrosch (Vorstand LivingLogic), Prof. Richard Göbel (Hochschule Hof), Hubert Schwarz, Richard Seibt (OSBF), Robert Stabl (BICC-NET), Claus Huttner (Vorstand IT-Cluster Oberfranken), Thomas Feike (Vorstand VLEXsolutions), Dr. Alois Kastner-Maresch (Vorstand LivingLogic)

Zwei Stimmen von vielen ...

Sehr geehrter Herr Kastner-Maresch,

der gestrige Abend hat mir gezeigt, wie man aus einem Thema einen Event machen kann. Die Mischung der Vorträge und ihre Präsentation waren sehr gelungen. Bei Apple gilt der Spruch: Think different, ihre Veranstaltung hat gezeigt, wie man eine Botschaft auch mal anders und damit interessanter und emotionaler an die Zuschauer und -hörer bringen kann.

Mir hat es sehr gut gefallen.

Mit freundlichen Grüßen

...

S.g. Herr Dr. Kastner-Maresch,

an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank und herzlichen Glückwünsch zu dem gelungenen Event.

Wenn Ihr Ziel u.a. auch war, für etwas Motivation im tägl. Getriebe zu sorgen - das ist gelungen!

...

Blick in die rechte Hälfte des Zuschauerraums

Zuhörer Intensität und Individualität zusammen schaffen den Geschäftserfolg"

Hintergrund

Gedacht für Anwender aus allen Branchen und Organisationen, für IT-Unternehmen aber auch für Agenturen, die ihren Kunden IT-Lösungen anbieten, spannt diese Veranstaltung das breite Thema „Individualisierung und Individualität von Software“ auf.

Der Begriff Individualsoftware wird häufig negativ besetzt: an „aufwändig“ oder „fehleranfällig“ denken viele im ersten Moment. Gerade auf Standardkomponenten aufgebaut, können individualisierte Lösungen jedoch den durchschlagenden Erfolg bringen.

Es werden alle Facetten beleuchtet. Kommerzielle Modelle setzen darauf, dass die Leistung einer spezialisierten Firma mit großer Branchenkenntnis den Erfolg entscheidet. Open Source wird heute als ein Megatrend gesehen, der sich gerade für die Individualisierung hervorragend eignet. Alles in eigenen Händen (den kompletten Source-Code), das klingt verführerisch. Gerade die Kombination von kommerziell und Open Source kann eine sehr gute Option sein. Die Veranstaltung soll unterstützen, Entscheidungsgrundlagen zu finden, nach welchem Modell in einer gegebenen Situation der größte Erfolg zu erwarten ist.

Aber weg von der Technik: Entscheidender ist die Intensität (synonym die Begeisterung, das Engagement) mit der sich Auftraggeber einer Lösung an der Erarbeitung beteiligen. Denn den durchschlagenden Erfolg schafft „Intensität zusammen mit Individualität“. Hier spannt sich der Bogen hin zu extremen Leistungen im Sport und zu Hubert Schwarz einem Extremsportler, der sich zusätzlich stark für soziale Belange einsetzt. Lassen wir uns gemeinsam überraschen, was wir von ihm lernen können!

Programm

17:00 Uhr Kleiner Imbiss, Kennenlernen

17:30 Uhr Begrüßung(en)

17:45 – 18:15 Uhr „Vitamin C für das Unternehmen - das moderne Varianten-Management!“

Referent: Thomas Feike (Vortrag Thomas Feike)

18:15 – 19:00 Uhr „Megatrend Open Source - Warum?“ Individualität mit Open Source Software!

Referent: Richard Seibt (Vortrag Richard Seibt)

19:00 – 19:45 Uhr „Erfolgsfaktor Leidenschaft“ Spitzenleistung ist immer individuell!

Referent: Hubert Schwarz (Vortrag Hubert Schwarz)

19:45 – 20:15 Uhr „Der Kundenerfolg ist alles, was zählt.“ Best Practice Beispiele für Intensität!

Referent: Dr. Alois Kastner-Maresch (Vortrag Alois Kastner-Maresch)