Zur Homepage Begeisterungsmomente - Momente der Begeisterung
Zur Homepage Begeisterungsmomente - Momente der Begeisterung
Logo Begeisterungsmomente - Momente der Begeisterung

Impressionen vom 10-jährigen Firmenjubiläum der LivingLogic AG

Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl gratuliert Dr. Alois Kastner-Maresch, Vorstand der LivingLogic AG Ein Begeisterungsmoment war versprochen und die hochkarätigen Gäste aus der Region, aber auch aus Berlin, Frankfurt, Leipzig, München und Nürnberg, allesamt Geschäftsführer von Partnerunternehmen, gingen zum 10-jährigen Firmenjubiläum am 01.03.2010 mit sichtbarer Begeisterung zu Werke.

Die Oberbürgermeister der Städte Bayreuth und Kulmbach, Dr. Michael Hohl und Henry Schramm, hoben in ihren Grußworten hervor: "LivingLogic ist ein Glücksfall für Bayreuth und für Oberfranken" so Michael Hohl. "Wir sind froh über unsere neue Homepage und haben bereits mehr als eine Million Klicks" setzte Henry Schramm die Leistungsfähigkeit von LivingLogic ins rechte Licht.Kulmbachs Oberbürgermeister Henry Schramm

"Wir brauchen solche Unternehmen, die regionale Innovationskerne bilden", betonte Thomas Fischer, Wirtschaftsförderer der Regierung von Oberfranken, in seinem Grußwort und Franz Brosch, Geschäftsführer von BayME/VBM, ergänzte mit Blick auf die Regionalität: "Wir sollten die regionale Kompetenz nutzen, man muss nicht nach Hamburg oder München!"

Mehrfach erwähnt wurde, dass LivingLogic krisenerprobt ist und die stürmischen Zeiten der Weltwirtschaft erfolgreich überstanden hat. Keine Selbstverständlichkeit in der schnelllebigen IT-Branche. So konnte LivingLogic trotz Krise in den letzten beiden Jahren um 30% wachsen. Verblüffung löste aus, als am Ende Hans-Peter Brendel von KOMMID Konzept berichtete, dass LivingLogic zum 10-jährigen Bestehen seine neun Jahre alte Broschüre verteilt, ergänzt nur um einen Einleger: "Das ist mutig, das zeigt Kontinuität und das beruht darauf, dass die Werte und Inhalte von vor 10 Jahren bei LivingLogic Bestand haben."

Als Projekte für die Region Oberfranken wurde der Aufbau eines Aufmerksamkeitsmagneten für die Wirtschaftsplattform hochfranken.org sowie die Etablierung eines IT-Schwerpunktes für Oberfranken vorgestellt. Damit zeigt LivingLogic, dass es ein offensives Oberfränkisches Unternehmen ist, das sich weit über seine eigenen Interessen für die Region einsetzt. "Die Vision dahinter: Positive Kräfte entfalten!" führte Vorstand Alois Kastner-Maresch aus.

LivingLogic Vorstand Philipp AmbroschWichtig für den Standort Oberfranken ist die sehr gute Informatikausbildung an den oberfränkischen Hochschulen. Mit den Worten: "Begrüßen möchte ich Professor Göbel von der Hochschule Hof, von ihm wurden 25% der Entwickler von LivingLogic ausgebildet - mich eingeschlossen" machte Philipp Ambrosch, Vorstand von LivingLogic, die Bedeutung der Hochschulen deutlich.

Ein gewagtes Experiment fand am Nachmittag statt. LivingLogic-Partner waren aufgerufen, die Positionierung von LivingLogic mit zu gestalten. Ein gutes Zeichen war, dass sich die Partner - allesamt Geschäftsführer - vier Stunden Zeit nahmen, um die gemeinsame Zukunft zu entwerfen. Und auch hier zeigte sich Begeisterung, die ansteckt. Gewünscht wird eine organisatorische Struktur, in der Partner ihre Leistungen untereinander und in Zusammenarbeit mit LivingLogic zu Leistungsangeboten bündeln können. Gemeinsam will das Netzwerk noch stärker werden - die LivingLogic AG will mit ihren Partnern wachsen.

Die Frage am Ende: Was schätzen die Partner an LivingLogic? Die zentralen Antworten der Partner: Es sind die Menschen, mit denen man gerne zusammen arbeitet, denen man Vertrauen entgegenbringt und die Offenheit, mit der die Partnerschaft abläuft. Und, es ist der Fakt, dass die Leistungen keine spürbaren Grenzen haben.

Begeisterungsmoment - die Gesellschaft

Alle Gäste waren sich einig: Begeisterung steckt an. LivingLogic ist erfrischend anders und steht dazu. Es ist mehr als der eigene geschäftliche Erfolg, das zählt. Gemeinsam sollen die Kunden überrascht und verblüfft werden - beispielsweise durch eine erstklassige Google-Positionierung. Es ist der gemeinsame Fokus auf den Erfolg des Kunden, worauf der Erfolg des Netzwerks letztendlich beruht.

Partnernachmittag: "Gemeinsam die Kunden begeistern - wie schaffen wir das?"

Hier wurde die künftige Positionierung gemeinsam definiert.

Die Vorgehensweise war angelehnt an die Technik Open Space.